Meine Reise

Bislang haben Sie Ihrer Reise noch keine Bestandteile hinzugefügt

    Erlebe Jordanien

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2837 6638234

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag:  09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen

    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

    Reisepass, Visum und Geld für Ihre Jordanienreise

    Wichtige Informationen

    Nahaufnahme von Kamel

    Viele wichtige Informationen für Ihre Reiseplanungen

     

    Vor einer Reise nach Jordanien stellt man sich einige wichtige Fragen: Benötigt man ein Visum für Jordanien? Wenn ja, wie und wo beantragt man das Visum und wie viel kostet es? Worauf muss man bezüglich der persönlichen Gesundheit achten und benötigt man spezielle Impfungen?

    In Jordanien sind Sie mit uns individuell unterwegs und sollten sich über ein paar Dinge im Vorhinein informieren. Auf diese Seite finden Sie viele wichtige Informationen und einige Tipps zu Ihrer Individualreise in Jordanien.

     

     

     

     

    Reisepass und Visum

    Genießen Sie Ihren Aufenthalt in Jordanien

    Genießen Sie Ihren Aufenthalt in Jordanien

    Für eine Jordanienreise benötigen deutsche Staatsangehörige einen Reisepass, der bei der Einreise in Jordanien noch mindestens sechs Monate gültig ist. Für Ihre Reise benötigen Sie ein Visum, das Sie bei der Ankunft auf dem Flughafen von Amman oder im Hafen von Aqaba kaufen. Das Visum kostet 40 JD (Jordanische Dinar), umgerechnet etwa 50 Euro. Kinder unter 16 Jahre, die noch keinen Reisepass oder Personalausweis besitzen, können entweder mit eigenem Kinderreisepass oder dem alten jedoch noch gültigen Kinderausweis (mit Lichtbild) einreisen. Weitere Informationen finden Sie auch auf der Seite des Auswärtigen Amtes.

    Wenn Sie kein deutscher Staatsangehöriger sind, informieren Sie sich bitte bei der Botschaft Ihres Landes über die aktuellen Einreisebestimmungen für Jordanien.

    Es ist gut, wenn Sie vor Ihrer Reise einige Kopien Ihres Reisepasses  machen. Diese können Sie teils bei Ihrer Familie oder bei Freunden in Deutschland hinterlegen und teils mit auf Ihre Reise nehmen. Verstauen Sie diese an verschiedenen Orten in Ihrem Gepäck. Bei unverhofftem Verlust Ihres Reisepasses vereinfacht Ihnen das den Papierkram ungemein.

    Entspannt ein gutes Buch lesen auf dem Toten Meer

    Lassen Sie sich einfach treiben…

    Finanzen

    In Jordanien bezahlen Sie mit Jordanischen Dinar (JD). Zurzeit ist 1 JD = 1,25 Euro (Stand Juni 2015).  Jordanien ist allgemein günstiger als Deutschland – vor allem das Essen ist recht preiswert. Für Dinge wie Kleidung und Souvenirs kann man sich an aber an das Preisniveau in Deutschland orientieren. An touristischen Orten wie in Wadi Musa vor den Toren von Petra können Sie bei fast allen Dingen mit einem Aufpreis rechnen.

    Die Zahlung mit der Kreditkarte ist in Jordanien in vielen Geschäften und Gaststätten möglich, vor allem an den touristischen Orten. Darauf verlassen kann man sich jedoch nicht, so dass Sie immer Bargeld mitnehmen sollten. Mit der Bankkarte können Sie an vielen Orten Geld abheben. Insbesondere in großen Städten und an touristischen Orten gibt es mehrere Geldautomaten. Achten Sie an den Automaten auf das Cirrus oder Plus Symbol. Die Banque Masr, die CIB und die HSBC bieten den Service auf jeden Fall an.

    Wadi Mujib - Ein nasses Abenteuer

    … und genießen Sie die unterschiedlichsten Facetten von Jordanien

    Gesundheit

    In Jordanien ist das Risiko zu erkranken nicht viel größer als in Deutschland. Die Gesundheitsfürsorge ist in den Städten einigermaßen gut ausgebaut. Bedenken Sie jedoch, dass die Abwehrkräfte auf einer Reise teilweise abnehmen.

    Impfungen: Für Jordanien sind keine Pflichtimpfungen erforderlich. Impfungen gegen DTP und Hepatitis A werden allerdings empfohlen. Diese Impfungen haben eine lange Wirkungsdauer. Wenn Sie öfters verreisen, sind Sie wahrscheinlich schon gegen diese Krankheiten geimpft. Nehmen Sie für aktuelle Informationen und sachkundigen Rat Kontakt mit einem Tropenzentrum oder Ihrem Hausarzt auf.

    Klicken Sie hier für weitere Informationen zu Vorsorgemaßnahmen und Ihrer Gesundheit während der Reise.